schwimmbecken

eingebautes Becken

Becken in Remise

Privates Schwimmbad in einer Remise in Berlin


Auf Grund der beengten Platzverhältnisse und dem Wunsch des Bauherren, ein möglichst langes Becken zum sportlichen Schwimmen, bei geringer Bauzeit und niedrigem Aufwand einzubauen wurde lange überlegt, welches Becken zum Einsatz kommt. Der Bauherr folgte dem Vorschlag der Firma Hütel und Meß und es wurde ein freitragendes PVC-Hartbecken durch eine stirnseitige Wandöffnung horizontal in einem Stück (14m x 3,5m) eingebracht und reicht von Wand zu Wand. Dies erforderte höchste Präzisionsarbeit. Der Wasserspeicher wurde aus Platzgründen auf engstem Raum unter das Becken verbaut.

Nach Einbringung und Installation des Beckens und der Schwimmbadtechnik wurde die Innenraumgestaltung des Schwimmbades fertiggestellt. Die Innenraumgestaltung erfolgt durch Feinsteinzeugfliesen, in denen gut erkennbar die Bodenschlitzschienen der Lüftung eingebracht sind. Als architektonisches Highlight wurde auf expliziten Wunsch des Bauherren die Decke im Rohbeton belassen, um im Kontrast zu dem Kunststoff des Beckens zu stehen, der Feuchteschutz wurde durch Versieglung der Oberfläche gelöst.

Bilder vom Bauabschnitt I >